Bitte beachten Sie folgende Regeln:

  1. Für Gäste die einen eigenen Bogen haben liegt am Eingang ein Parcoursbuch zum Eintragen.
  2. Stecken Sie das Eintrittsgeld in einem Umschlag mit Ihrem Namen drauf und werfen Sie diesen in die graue Geldbox auf dem Tisch.
  3. Ein Lageplan befindet sich ebenfalls auf dem Tisch.
  4. Jeder Besucher ist verpflichtet die Parcoursordnung zu befolgen.
    Bei Verstößen kann der Betreiber einen Platzverweis erteilen.
  5. Die Benutzung des Bogenparcours erfolgt auf eigene Gefahr.
  6. Es wir keinerlei Haftung durch den Betreiber übernommen.
  7. Kinder und Jugendliche dürfen den Parcours und den Einschießplatz nur in Begleitung eines Erwachsenen nutzen.
  8. Armbrust und Compound-Bogen sind nicht erlaubt.
  9. Das Mitführen von Hunden ist nur mit einer Tüte für die Hinterlassenschaften und angeleint erlaubt.
  10. Schießen unter Alkohol- oder Drogeneinfluss ist verboten.
  11. Bitte Rauchen Sie auf dem Parcours nur an den Zielen Nr. 7/8 (Hochsitz) und 19 (Bison)
  12. Das Parcoursgelände darf man nur in Laufrichtung der gelben Weg-Pfeile begehen.
  13. Die Stationen sind nummeriert und mit farbigen Abschuss-Pflöcken gekennzeichnet.
    Es darf nur von den Pflöcken aus in Richtung Ziel geschossen werden.
    Natürlich darf man (mit leichten Bögen) auch näher ans Ziel stehen.
  14. Der Pfeil darf erst am Abschuss-Pflock und nur in Richtung Ziel eingelegt werden.
  15. Jeder Schütze ist für sein Handeln verantwortlich. Es darf nur geschossen werden, wenn dadurch keine anderen Personen gefährdet werden.
  16. Man darf mit dem Bogen nur so hoch schießen, dass der Pfeil nicht über den Pfeilfang (Hügel, Wall, Netz etc.) fliegen kann.
  17. Das Pfeile ziehen und die Trefferaufnahme erfolgen in einer Gruppe immer nach Absprache.
  18. Achten Sie beim Pfeileziehen darauf, dass sie andere Personen dabei nicht verletzen.
  19. Wegen der Verlezungsgefahr sollte man mit Pfeilen in der Hand nicht rennen.
  20. Falls eine Pfeilsuche hinter dem Ziel erforderlich ist, legen Sie bitte ihren Bogen für andere gut sichtbar auf den Bogenständer.
  21. Das Mitnehmen und Benutzen von Jagdspitzen ist nicht erlaubt.
  22. Das Schießen auf lebende Tiere ist verboten und wird zur Anzeige gebracht.
  23. Eventuelle Schäden auf dem Parcours bitten wir dem Betreiber zu melden.
  24. Für mutwillig herbeigeführte Schäden haftet der Verursacher.
  25. Bitte halten Sie unser Parcoursgelände sauber.
  26. Eine Veränderung des Parcours (z.B. das Verstellen von Zielen und Markierungen) ist nicht erlaubt.

Vielen Dank!
Albert & Cornelia Allgaier

Parcoursregeln

Für Gäste die einen eigenen Bogen haben liegt am Eingang ein Parcoursbuch zum Eintragen. Stecken Sie das Eintrittsgeld in einen …

Zu den Regeln

Eintrittspreise

Bogenparcours und Einschießplatz incl. Leih-Bogen und Einführung ins Intuitive Bogenschießen, Bogenparcours und Einschießplatz mit eigenem Bogen. Alle Preise im …

Zu den Preisen

Infos & Termine

Informationen für Bogenschützen mit eigenem Bogen und Termine & Informationen für Gäste die einen Leihbogen benötigen …

Zu den Infos & Terminen

Lust auf Bogenschießen?

Das Bogenschießen ist vermutlich die älteste Sportart der Welt und hat auf allen Kontinenten eine sehr lange Tradition.
Der älteste Bogenfund stammt
aus Mannheim und ist 17600 Jahre alt.
Die ältesten Pfeilspitzen (etwa 45000 Jahre alt) wurden in Sri Lanka gefunden.

Auch “Ötzi” die 5300 Jahre alte Gletschermumie, hatte einen Langbogen und einen Köcher mit 14 Pfeilen dabei.

Lernen auch Sie die Faszination des Bogenschießens kennen!

Jetzt Termin machen